Freitag, 27. Juni 2014

Von spurlos Verschwundenem und Fliegenpilzen...

Kennt Ihr das? Da habt Ihr Euch etwas vorgenommen, seid wahnsinnig motiviert und dann kommt irgendwas richtig Blödes dazwischen... Genau das ist bei mir gerade aufgetreten und es ärgert mich wahnsinnig. Am Wochenende hatte ich endlich etwas Zeit und wollte mein erstes Tutorial für Euch umsetzen. Ich habe alles so weit vorbereitet und als es dann ans Fotografieren ging, war der Akku der Kamera leer. Na klar, wie sollte es auch anders sein... Das jedoch wäre halb so wild. Viel schlimmer ist, dass das Ladegerät der Kamera nicht mehr auffindbar ist. Es ist einfach weg - spurlos verschwunden. Ich habe inzwischen die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt, aber ich finde es nicht und kann mir auch nicht erklären, wo es sein soll...
Das heißt für Euch (und auch für mich): Warten! Warten, bis ich ein neues Ladegerät ergattert habe.

Deshalb gibt es jetzt (bitte verzeiht) nur sehr schlechte Handyfotos von einem Zwischendurch-Nähprojekt für klein Käthe: eine leicht vom Pattydoo-Schnitt "Poppy" abgewandelte Pumphose in halblang (in der Hoffnung, dass der Sommer doch endlich kommt). Wunderschön, bequem, einfach und schnell umzusetzen und zudem auch noch alltagstauglich für Kita und Spielplatz. Und bewundernde Blicke von anderen Eltern sind vorhergesagt - ich spreche aus Erfahrung, da es bereits die dritte Pumphose nach diesem Schnittmuster im Kleiderschrank von klein Käthe ist.

Pumphose Poppy nach Pattydoo im Fliegenpilz-Design, roter Jersey mit Fliegenpilzen, weiße Bündchen


Ich bin ganz verrückt nach dem roten Fliegenpilz-Jersey und freue mich, dass ich ihn endlich verarbeiten konnte. Anfangs dachte ich, der Stoff wäre etwas zu leicht, aber in genähter Form mit den Bündchen als Abschluss macht er sich wirklich gut und ist ideal für sommerliche Temperaturen.

Was sagt ihr dazu? Habt Ihr auch so eine große Leidenschaft für Fliegenpilze und Pumphosen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen