Freitag, 27. Juni 2014

Kostenlose Schnittmuster gefällig?

Uiiiii, wie toll! Gerade eben gefunden und da dachte ich mir, dass muss ich gleich noch schnell mit Euch teilen: 300 (!!!) wundervolle Schnittmuster und dazu noch kostenlos! Eins schöner als das andere! Und alles versammelt an einem Ort! Glaubt Ihr nicht? Findet Ihr alles bei Kreativlabor Berlin. Da hat sich jemand richtig Arbeit für uns Nähliebhaber und Stoffsüchtige gemacht und dafür muss ich mal ein dickes Lob aussprechen: Was für ein tolles Geschenk pünktlich zum Wochenende!

Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Mit was fange ich an? Und dabei liegen doch hier noch so viele unangetastete eBooks, die verarbeitet werden wollen. Die Liste der To-Do's wird also immer länger und länger... Aber was soll's - ich freu' mich!

Von spurlos Verschwundenem und Fliegenpilzen...

Kennt Ihr das? Da habt Ihr Euch etwas vorgenommen, seid wahnsinnig motiviert und dann kommt irgendwas richtig Blödes dazwischen... Genau das ist bei mir gerade aufgetreten und es ärgert mich wahnsinnig. Am Wochenende hatte ich endlich etwas Zeit und wollte mein erstes Tutorial für Euch umsetzen. Ich habe alles so weit vorbereitet und als es dann ans Fotografieren ging, war der Akku der Kamera leer. Na klar, wie sollte es auch anders sein... Das jedoch wäre halb so wild. Viel schlimmer ist, dass das Ladegerät der Kamera nicht mehr auffindbar ist. Es ist einfach weg - spurlos verschwunden. Ich habe inzwischen die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt, aber ich finde es nicht und kann mir auch nicht erklären, wo es sein soll...
Das heißt für Euch (und auch für mich): Warten! Warten, bis ich ein neues Ladegerät ergattert habe.

Deshalb gibt es jetzt (bitte verzeiht) nur sehr schlechte Handyfotos von einem Zwischendurch-Nähprojekt für klein Käthe: eine leicht vom Pattydoo-Schnitt "Poppy" abgewandelte Pumphose in halblang (in der Hoffnung, dass der Sommer doch endlich kommt). Wunderschön, bequem, einfach und schnell umzusetzen und zudem auch noch alltagstauglich für Kita und Spielplatz. Und bewundernde Blicke von anderen Eltern sind vorhergesagt - ich spreche aus Erfahrung, da es bereits die dritte Pumphose nach diesem Schnittmuster im Kleiderschrank von klein Käthe ist.

Pumphose Poppy nach Pattydoo im Fliegenpilz-Design, roter Jersey mit Fliegenpilzen, weiße Bündchen


Ich bin ganz verrückt nach dem roten Fliegenpilz-Jersey und freue mich, dass ich ihn endlich verarbeiten konnte. Anfangs dachte ich, der Stoff wäre etwas zu leicht, aber in genähter Form mit den Bündchen als Abschluss macht er sich wirklich gut und ist ideal für sommerliche Temperaturen.

Was sagt ihr dazu? Habt Ihr auch so eine große Leidenschaft für Fliegenpilze und Pumphosen?

Freitag, 20. Juni 2014

Es füllt sich!

Ich freue mich gerade wie ein kleines Kind: Mein Blog sieht langsam aus, wie ein Blog - wie ein richtiger Blog! Und langsam frage ich mich, warum ich mich lange so gescheut und es vor mich her geschoben habe. Nun gut, ich bin ja lernfähig - meistens zumindest. Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, aber kommt Zeit, kommt Rat und hoffentlich auch ein paar HTML-Kenntnisse dazu...

Die Grundlagen sind also geschaffen. Nun muss Inhalt her. Die nächste Zeit werde ich also damit verbringen Material an der Nähmaschine zu sammeln. Es wird sicher noch gewöhnungsbedürftig, meine Nähprojekte am besten schon während der Entstehung zu dokumentieren und vor allem zu fotografieren - vor allem, weil ich während des Nähens gern mal Zeit und Raum um mich vergesse. Die nächste Herausforderung steht also an, aber ich habe schon viele Ideen im Kopf, die ich Euch gerne zeigen mag.

Ich freu mich drauf!

Donnerstag, 19. Juni 2014

Und noch ein Nähblog...

Als ob es inzwischen nicht schon genug Blogs zum Thema Nähen gebe - da kommt die Nächste mit einem Nähblog daher... Tja, das hat so einige Gründe: Seit vielen Jahren bin ich fleißige (anonyme) Blogleserin diverser (Näh-)Blogs. Nicht nur weil ich es wahnsinnig spannend finde, was andere so Kreatives und Wunderschönes an der Nähmaschine fabrizieren und weil man so tolle Anleitungen und Ideen findet, die man unbedingt auch selbst umsetzen möchte. Nein, auch weil man einen kleinen Einblick in das Leben von anderen Nähsüchtigen erhält und sich dann (manchmal) nicht mehr für ganz so verrückt hält. Und so wuchs mit der Zeit der Wunsch nach einem eigenen Blog, in dem ich mit Freunden und anderen Gleichgesinnten auch meine Arbeiten teilen kann - einen Blog für mich.

Und auch wenn es noch ziemlich an der Zeit, Gestaltung und allgemeinen Umsetzung hapert, fange ich jetzt einfach an, der Rest kommt (hoffentlich) von allein. Also: Hier bin ich, liebe Nähwelt! Noch eine Nähverrückte mit einem Blog :-)