Freitag, 27. Februar 2015

Willkommensset und großes Ärgernis

Bei Freunden von uns gab es vor Kurzem wieder Nachwuchs. Ein kleines Mädchen hat das Licht der Welt erblickt. Die Mama hat in der Schwangerschaft ebenfalls das Nähen für sich entdeckt und hat schon fleißig Kleidung und andere tolle Dinge für die kleine Maus und den Rest der Familie genäht. Normalerweise verschenke ich als Willkommensgeschenk zur Geburt ja gern meine Windeltaschen, weil die so praktisch sind und sich immer wieder großer Beliebtheit erfreuen. Da sie sich die Tasche allerdings selbst nähen wollte, ging das das dieses Mal also nicht. Ich habe lange überlegt, was ich nun nähe und bin dann schließlich wieder einmal beim Taussendsassa als Kleidchen-Version gelandet. Weil die Mama bisher nur den großen Bruder einkleiden konnte, dachte ich, dass sie sich nun bestimmt sehr darüber freut, nun auch Kleidchen anziehen zu können.

Genäht habe ich das Kleidchen aus Sweat mit dem wunderschönen Hafenkitz von Alles für Selbermacher, den Beleg und die aufgesetzte Bauchtasche in rot und weißen Pünktchen geben einen schönen Kontrast und zeigen eindeutig, das es von mir kommt ;-). Irgendwie war es mir dann doch noch zu nackig. Also habe ich das erste Mal die Schuhchen ausprobiert, die es ebenfalls im Schnitt des Tausendsassas gibt. Sind die nicht niedlich? Und so winzig. Dann gab es eigentlich noch ein gestreiftes Shirt mit Knopfleiste dazu.

So sollte das Ganze dann zusammen aussehen:



Aber Ihr lest schon: EIGENTLICH... Urprünglich war gestern die Freude riesig, denn da ist bei mir ein Plotter eingezogen, den ich von meinem Schatz und meiner Cousine zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Ein lang gehegter Wunsch ist damit in Erfüllung gegangen und ich bin schon gespannt, was ich damit noch alles anstellen werde.

Nachdem ich dann nach zwei gescheiterten Plottversuchen endlich den Dreh raus hatte, wollte ich auf das Babyshirt gleich noch den Schriftzug "kleine Schwester" aufbringen - sozusagen als Probeexemplar. Das Plotten hat auch hervorragend geklappt. Nun ging es "nur" noch ans Bügeln... Und das war großer Mist, ganz großer Mist. Die Folien haben einfach nicht gehalten, trotz mehrmaligen aufbügeln und angegebener Zeit. Und das Ergebnis seht Ihr nun hier :-(.


Ich könnte heulen... Ich DUSSEL! Was bin ich auch so doof und starte meinen ersten Aufbügelversuch gleich an einem fertig genähten Stück, was morgen auch noch verschenkt werden soll??? Ich könnte mich dafür echt in den Allerwertesten treten. Ich habe echt nicht damit gerechnet, dass das Bügeln noch so ein Akt wird. Aber was soll's - aus Fehlern lernt man. Verschenkt wird also morgen nur Kleidchen und Schuhe. Und wenn ich den Flexentferner ausprobiert habe, wird das Shirt dann vielleicht noch nachgereicht ;-). Falls jemand einen Tipp für mich hat, wie es beim nächsten Mal besser klappt, immer her damit!

Und weil ich mich trotzdem sooo sehr über meinen neuen Plotter freue (, der ja für meine Blödheit nichts kann) und meinem Schatz und Cousinchen unendlich dankbar dafür bin, geht es damit trotz großem Ärgernis noch ab zum Freutag!

Lasst es Euch gut gehen. Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Katja

PS: Kleiner Nachtrag: Auf Facebook habe ich den Gewinner des Ebooks "BeeStyle Kides" gestern Abend bereits bekannt gegeben. Aber hier nun auch noch mal offiziell: Claudia Hillemann bitte melde dich innerhalb der nächsten 48 Stunden per PN oder Mail bei mir. Danke.

Verlinkt bei: Kiddikram, Meitlisache, Freutag, Liebeling

Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    Och menno, das ist wirklich ärgerlich! Hoffe du kannst noch sitzen, nachdem du dich so bestraft hast *grins* Dieses Set ist so zucker und wird dem kleinen Mädel bestimmt ausgezeichnet stehen! Wieder alles so sauber und ordentlich genäht - bin ich immer wieder von sehr begeistert!

    Und nun zum anderen Teil: Alles Liebe nachträglich zum Geburtstag! Ich hatte ja schon was geahnt, weil dir per Facebook gratuliert wurde, war mir dann aber nicht mehr sicher! Ich drück dich ganz doll!
    Mein zweiten Glückwunsch gibt es für den Plotter, ich hoffe du hast ganz viel Freude damit! Ich hab und werde für so ein Teil keinen Platz mehr finden...Ich bestell dann also jeden Unsinn bei dir xD

    Herzliche Grüße
    Janin

    Ein wunderbares Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön, ein Plotter! Sowas ist ja schon was Feines.... wie schade, dass der erste Bügelversuch nicht geklappt hat. Leider habe ich keinen guten Tipp auf Lager - denn ein Plotter steht ja auf meiner Wunschliste - und leider nicht auf dem Nähtisch ;-)
    Liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    Dein Set ist schöööön! Die roten Pünktchen zu den kleinen Hafenkitzen sehen einfach zuckersüß aus :)

    Das mit dem Bügelbild ist natürlich ärgerlich. Ich neig' aber auch zu solchen "Ach, das brauchste vorher nicht testen"-Aktionen ;)
    Hast du die Folie vielleicht heiß abgezogen? Je heller die Folie ist, desto länger sollte man das Bild nach dem Bügel auskühlen lassen. Dann löst es sich besser.
    Ich halte mich häufig nicht an die Bügelvorschriften und stelle mein Bügeleisen heißer ein- weil das Bild sonst nie und nimmer hält. Vielleicht wird mein Gerät einfach nicht so heiß wie andere?
    Und das richtig starke Pressen natürlich nicht vergessen (äh... das klingt jetzt nach Kreissaal... ;) ). Ich leg die Textilien immer auf den Boden und lehn mich richtig stark aufs Bügeleisen.
    Was mir zum retten noch einfallen würde: Eventuell eine große Sprechblase (z.B.) in blau drüberplotten und dann den Schriftzug separat nochmal drüber (z.B. in rot)?
    Halt uns auf den Laufenden ;)
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. bei 60 Grad waschen löst super... das kann ich nämlich sehr gut ._.

    AntwortenLöschen
  5. Ist das ärgerlich! Aber ich hätte es genau so gemacht...wieso probieren wenn man gleich loslegen kann ;-) Das nächste mal klappt es bestimmt! Und Plotter haben ist ein richtig toller Freugrund!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen