Dienstag, 16. Juni 2015

Ein Hochzeitsgeschenk

Am vergangenen Wochenende waren wir zur Hochzeit einer lieben Freundin eingeladen. Heute hätte ich Euch gern mein extra dafür genähtes Kleid gezeigt... Aber: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

Nun gut, ich beginne mal von vorne: die Hochzeit war ja bereits lang genug angekündigt, trotzdem schiebt man die Kleiderfrage bekanntlich immer gern vor sich her. "Ein Hauch von Vintage" hieß es in der Einladung. Das Motto wollte ich natürlich gern im Kleid aufgreifen und relativ schnell habe ich auch einen passenden Schnitt gefunden. Der lag dann aber auch viele Wochen hier rum. Vor unserem Urlaub habe ich es dann zumindest schon mal geschafft alles zu kleben. Nur die Suche nach einem passenden Stoff blieb erfolglos, auch nach unserer Rückkehr :(. Nun blieben also nur noch zwei Wochen - eigentlich machbar, dachte ich mir. Aber Pustekuchen! Als ich endlich fündig wurde, warf das Krankenlager Zuhause schließlich all meine Pläne über Bord... Und zwar so sehr, dass selbst die Hochzeit für uns fast ganz auf der Kippe stand. Ende vom Lied war, dass mein Freund und ich uns das Wochenende aufteilen mussten, weil unsere kleine Maus leider nicht mitkommen konnte. Entspannt ist anders, aber so hatten wir zumindest noch die Möglichkeit am Fest teilzunehmen, wenn auch getrennt. Er durfte also am Freitag beim gemütlichen Zusammentreffen und Samstag bei der Trauung teilnehmen, ich habe dann immerhin die Hochzeitsfeier am Samstag Abend erleben können. Und das - ihr ahnt es sicher schon - in einem gekauften Kleid ;).

Und deshalb gibt es heut nichts Genähtes, aber einen kleinen Blick auf unser Geschenk für das Brautpaar, mit dem die Flitterwochenkasse aufgefüllt wurde. Geldgeschenke sind ja immer so eine Sache - wie macht man es doch noch ein wenig persönlich ohne einfach nur ein paar Scheine in eine Karte zu stecken?

Auf Pinterest bin ich vor geraumer Zeit auf diesen Pin gestoßen. Die Idee mit der Schachtel und dem Auto fand ich super passend und habe mich also daran orientiert. Etwas individueller wollte ich es trotzdem gestalten. Als erstes wollte ich solch kleine Figuren und Bäumchen nutzen, die man aus dem Modellbau kennt. Aber bei mir in der Nähe bin ich weit und breit nicht fündig geworden, online gab es meist nur Abnahmen von 100 Stück und mehr. Also habe ich mit ein paar Cliparts gebastelt - Photoshop sei Dank ist ja alles möglich. Die Strichmännchen haben einfach unsere Köpfe aufgesetzt bekommen, eine Straße war schnell erstellt und Kirche sowie "Flitterwochen" habe ich auch noch zusammengebastelt. Alles auf etwas stärkeren Karton ausgedruckt, in den Karton geklebt, fertig. An das gekaufte Auto habe ich ein paar "Dosen" befestigt und dafür kleine Garnrollen mit Alufolie versehen. Die dienen sozusagen als Geldhalter.




Auf die Innenschachtel gab es dann noch einen kleinen Gruß, den ich aber vergessen habe zu fotografieren.

Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. Allemal besser als 'ne simple Karte. Was schenkt Ihr denn so zu Hochzeiten? Vielleicht sogar etwas Genähtes? Wenn Ihr Tipps und Ideen für mich habt, immer her damit. Die nächste Hochzeit kommt bestimmt und dann vielleicht auch im selbstgenähtem Kleid ;-).

Liebe Grüße,

Katja

Verlinkt bei: One pin a week, Creadienstag

Kommentare:

  1. Liebe Käthe,

    oh nein. Ich hoffe, euch geht es in der Zwischenzeit wieder besser! Wenn nicht: Gute Besserung!

    Das Geschenk ist herzallerliebst. Einfach ganz wundervoll. MIt gefällt allein schon das tolle blaue Band außen.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,

    es ist immer ärgerlich, wenn man vor einer lang im Voraus geplante Feier krank wird - ich habe auch oft das Gefühl, dass das hier genauso passiert, meistens sind die Kinder krank...

    Jedenfalls finde ich Dein Geschenk großartig, so - als "Dosen" - habe ich Geldgeschenke noch nie gesehen.

    Zur Hochzeit meines Bruders habe ich aus den Geldscheinen Liegestühle, einen Sonnenschirm und das Meer gefaltet und alles auf "Sand"-Papier geklebt, sie wollten ja das Geld für ihre Flitterwochen am Meer benutzen.

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,

    Das ist ja keine so schöne Geschichte - so ein Pech. Die letzte Hochzeit die wir besucht haben, war auch nicht so gut gelaufen. Wir sind wegen der Kinder zu spät gekommen, mein Mann hatte daheim seine Krawatte und Jacke liegen lassen und ich hatte Kopfschmerzen. Tja, so ist das - solang es beim Brautpaar geklappt hat, alles halb so wild.;-)
    Mir gefällt das Geldgeschenk sehr, super Idee und sehr schöne Umsetzung.
    Wir haben ein Bonbon-Glas mit genähten Glückskeksen gefüllt und darin war jeweils ein 5 Euro-Schein. Die Biester wollten nur nicht drinnen stecken bleiben, deshalb habe ich die Kekse noch mit Hand grob zugenäht. :-) Schleife drum, mit Glückwünschen dran und fertig.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katja,
    dein Geldgeschenk ist ja auch knuffig, vor allem die beiden Figuren im Auto!!! Und beim nächsten Mal klappt es sicherlich auch mit dem Kleid :-)
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katja,
    das ist ja echt niedlich:-) Das Brautpaar hat sich sicher gefreut, auch wenn ihr euch leider aufteilen musstet. Ich hoffe ihr hattet trotzdem Spaß.
    Liebe Grüße
    Colle

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich alles wieder gut. Dein Geschenk finden ich total super.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen