Sonntag, 21. Juni 2015

Pimp my Basic No. 2: Kleidchen mit Tunnelzug

Maritimes in der Großstadt


Ich gebe es ja zu: Ich liebe Rot und mag alles, was maritim ist - auch wenn ich mitten in der Großstadt wohne und hier weit und breit kein Meer in Sicht ist. Aber die Spree ist ja auch ganz schön. Und maritim geht schließlich immer und überall. Deshalb wird bei mir auch in regelmäßgigen Abständen immer wieder der ein oder andere maritim angehauchte Stoff verarbeitet :-). Vielleicht liegt es daran, dass ich im Sternzeichen Fisch bin? Wasser fasziniert mich zumindest unheimlich...

Simply Summer von Schaumzucker als Kleid mit Tunnelzug - Tutorial
Jedenfalls entstand in den letzten Wochen wieder mal ein maritimes Kleidchen für klein Käthe. An das Shirt Simply Summer habe ich einen Tunnelzug und ein angesetztes Rockteil genäht und fertig ist das Kleidchen - eine wirklich einfache und schnelle Möglichkeit ein Basicteil aufzupimpen. Hier gibt es natürlich viele verschiedene Variationsmöglichkeiten und man kann sich richtig austoben.

Für Euch habe ich bei meiner Variante fleißig mitfotografiert und zeige Euch heute anläßlich meiner Geburtstagswoche wie schnell das geht.

simply summer von Schaumzucker als Kleid mit Tunnelzug

simply summer von Schaumzucker als Kleid mit Tunnelzug

simply summer von Schaumzucker als Kleid mit Tunnelzug
simply summer von Schaumzucker als Kleid mit Tunnelzug

 

Tutorial -  Wie man aus einem Shirt ein Kleidchen mit Tunnelzug näht


Als erstes näht Ihr das Shirt wie gewohnt zusammen, kürzt es aber noch um vier bis fünf Zentimeter, je nach Länge des Schnitts. Am besten Ihr haltet es dafür vorher einmal an.
Dann messt Ihr Euch die Länge der unteren Shirtkante aus. Dieses Maß x 2 (also Saumkante Vorder- plus Rückteil) ergibt die Länge des Tunnelzugs. Die Höhe des Tunnelzugs könnt Ihr Euch individuell bestimmen. Ich habe hier eine Höhe von 6,5 cm genommen, inkl. Nahtzugabe von 2 x 0,75 cm.
Den Tunnelzug schneidet Ihr Euch in diesen Maßen zweimal zurecht. Ihr könnt dafür Jersey oder Bündchenstoff nehmen. (Wer es gern etwas enganliegender mag, schneidet die Streifen einfach etwas kürzer zu und näht ihn später gedehnt an das Oberteil.)

Die Streifen werden jetzt jeweils zu einem Ring geschlossen. Dann legt Ihr beide Ringe links auf links aufeinander, so dass die schöne Seite außen liegt.

Nun steckt Ihr den Tunnelzug, also die beiden aufeinandergelegten Streifen, rechts auf rechts auf das Oberteil und näht alles mit einem elastischen Stich zusammen. Da der Tunnelzug die gleichen Maße wie das Shirt hat, müsst Ihr diesen auch nicht dehnen. Die untere Kante des Tunnelzugs bleibt weiterhin geöffnet.

In die obere Lage des Tunnelzugs werden jetzt die Ösen eingesetzt. Dafür markiert Ihr Euch die Mitte des angesetzten Streifens und setzt davon rechts und links im Abstand von ca. 2 cm Ösen (alternativ könnt Ihr auch Knopflöcher nähen). Damit die Ösen nicht ausreißen am besten vorher etwas Vlies unterlegen.

Nun verbindet Ihr nur noch Euer Rockteil mit dem Tunnelzug, indem Ihr wieder beides rechts auf rechts legt und zusammennäht. Für das Rockteil könnt Ihr bspw. einen vorhandenen Schnitt nutzen. Im Schnitt Simply Summer ist sogar ein Rockteil enthalten. Alternativ könnt Ihr Euch aber auch einfach selber ein leicht ausgestelltes Rockteil zuschneiden. Das Rockteil sollte oben die Maße des Shirts haben und nach unten hin etwas weiter werden.


Zum Schluß zieht Ihr noch ein Band bzw. eine Kordel durch den Tunnelzug und fertig ist Euer Kleidchen mit Tunnelzug.

So und nun bin ich gespannt, was Ihr für tolle Kleider zaubert. Falls irgendwo Fragen oder Unklarheiten auftauchen, hinterlasst mir gern einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail.

Liebste Geburtstagsgrüße und einen entspannten Sonntag!
Katja


Verlinkt bei: Maritimes & Meer, Meitlisache, Kiddikram

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    als Fisch kenne ich das mit dem Wasser nur zu gut :-) Und auch wenn deine Beispiele alle an zuckrigen Mädchensachen sind, finde ich die super und hilfreich und die werden bestimmt ausprobiert. Danke dir dafür!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du Liebe!

    Um 00.9Uhr online gestellt? *gähn* Hoffe, das war ganz automatisch o0
    Jaaa, wieder maritim, da freu ich mich ja immer besonders drüber, denn meine mögen diese Farbkombination irgendwie nicht. Ja, etwas zum heulen, aber bin ja ein großes Mädchen ;-) Heute einmal bitte um den heißen Brei reden, ich seh schon.
    Dein Tutorial klingt ja fast schon einfach, spricht nichts gegen ein Versuch, außer vielleicht diese Knopfdinger, hihi.

    Herzliche Grüße
    Janin

    Ps. Dieses Kullerbäuchlein ist so herzallerliebst <3

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein zuckersüßes Kleidchen! Danke fürs Verlinken!
    Ich hab mich sehr gefreut!
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Tutorial. Das probiere ich demnächst auch mal aus.
    Lg ella

    AntwortenLöschen