Freitag, 5. Juni 2015

Von Asturien und Kindermund

Heute gibt es von mir ausnahmsweise mal keinen Post zu meinen Nähwerken, sondern ein paar Urlaubsimpressionen. Wie ich in meinem letzten Post schon geschrieben habe, waren wir ein paar Tage in Asturien, Nordspanien. Genau genommen in einem kleinen Dorf namens La Pereda, nahe Llanes. Wir wären wohl nie auf die Idee gekommen unseren Urlaub dort zu verbringen, wenn nicht ein Freund aus der Heimat genau dorthin ausgewandert wäre. Und was soll ich sagen? Es hat sich sowas von gelohnt! Also Vorsicht, es folgt eine Bilderflut.

Asturien

Asturien

Keine Ahnung, was ich vorher für Vorstellungen von Nordspanien hatte, aber sie wurden weit übertroffen: eine endlos grüne Natur aufgrund des milden Klimas, faszinierende Berge, wundervolle Seen, traumhafte Strände und Buchten und viele freundliche, aufgeschlossene Menschen (die zwar kein Englisch können, aber irgendwie geht es ja auch so).

Asturien
Asturien

Zusammen mit ein paar Freunden haben wir uns ein Ferienhaus geteilt und schon allein das war ein Paradies für die Kinder. Davon mal abgesehen, dass sie schon einfach viel Freude daran hatten, zusammen zu sein, gab es einen riesigen Garten mit Grünfläche zum Spielen und viel Platz für Wasserbomben-Schlachten sowie Entdeckungstouren um das Haus.
Asturien

Asturien

Mit dem Wetter hatten wir auch grosses Glück, hat es doch die Woche davor noch viel geregnet. Der Sonnenschein und Temperaturen um die 20/21 Grad haben auch vollkommen für ausgiebige Strandbesuche ausgereicht (da ich ja so eine Frostbeule von, hätte es aber gern noch fünf Grad wärmer sein können). Für die kühleren Abende gab es im Haus dann sogar einen Kamin, der es dann so richtig gemütlich gemacht hat.
Asturien


Asturien
Asturien

Gesehen haben wir trotz der kurzen Zeit recht viel. Cidre, leckeren und frischen Fisch, Langusten und Paella gab es natürlich auch. Einmal landete sogar aufgrund der mehr oder weniger großen Verständnisprobleme Tintenfisch auf unserem Tisch (gut, wir haben es zumindest mal probiert ;)...).

Asturien

Wer also noch auf der Suche nach einem weniger touristenreichen Urlaubsziel, dafür aber großartiger Landschaft ist, wo man nicht nur Baden, sondern auch viel Wandern und Sehen kann, dem kann ich Asturien wirklich sehr empfehlen. 

Viel zu schnell war die eine Woche wieder rum. Kaum waren wir wieder zuhause, hat mich gleich eine Erkältung erwischt und vom schönen Urlaubsfeeling ist nicht mehr viel da. Gestern Abend kam ich nach einem anstrengenden Arbeitstag (an dem so einiges daneben gegangen ist) nach Hause und meinte zu meiner Maus: "Mama ist heut ganz schön kaputt!". Da guckte sie mich mit ihren großen Kulleraugen an, kuschelte sich an mich und sagte: "Nein, Mama ist nicht kaputt - Mama ist ganz!". Ihr könnt euch vorstellen, wie es mir erging: ich hätte lachen und heulen können zugleich - sooo süß, wie sie das gesagt hat. In solchen Momenten bin ich immer besonders froh darüber Mama geworden zu sein. Und recht hat sie ja auch: Ist alles halb so wild! Ein wenig mehr Leichtigkeit im Alltag sollten wir uns bewahren.

Und nun freue ich mich über unsere schönen gemeinsamen Urlaubserlebnisse und schwelge ein wenig in Erinnerungen :).

Macht euch ein schönes Wochenende!

Katja

Verlinkt bei: Freutag, Urlaubslinkparty

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder von einem unglaublich zauberhaften Stückchen Erde!
    Liebste Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da entwickle ich gleich Fernweh. Sieht so toll aus. Schöne Fotos! Tolll. LG maika

    AntwortenLöschen
  3. deine Fotos sind ja sehr schön , da bebommt man gleich Fernweh, das ist schon ein schönes Stückchen Erde, liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja,

    Ich will da sofort hin! Jetzt auf der Stelle! Wandern, Natur und sooo ein atemberaubender Strand, dazu noch so leer! Klingt wie für uns gemacht!
    Deine Erzählungen klingen so toll und die Bilder sprechen ja Bände!
    Hach, ich hätte gern auch paar Freunde, die in solche Traumgebiete auswandern. Ich werde das mal einigen vorschlagen, inkl. deinem Bildmaterial! *zwinker*
    Ich freu mich so, das ihr einen so wunderbaren Urlaub hattet, auch wenn das Mitbringsel einer Erkältung nicht notig war ;-)
    Nun wünsche ich dir noch ein herrliches Wochenende, wo du sicher nicht frieren musst - ich dafür ganz schön schwitzen *örks* und hoffe, deine Arbeitswoche, wird besser nach dem WE!

    Herzliche Grüße
    Janin - auch eine ganze Mama, keine kaputte xD

    AntwortenLöschen