Donnerstag, 16. Juli 2015

Fotoshooting mit Hindernissen...

Manchmal ist es einfach wie verhext. Drei Anläufe habe ich dieses Mal gemacht, um Euch Fotos von meinem heutigen Werk zeigen zu können. Regen, Sturm und Gewitter haben dem Ganzen jedes Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und das, wo ich doch so ungern selbst vor der Kamera stehe. Am liebsten mache ich die Bilder eben selbst... Zudem zweifle ich gerade sehr an meiner Kamera an sich (oder an meinen Fotografierkenntnissen). So bald es etwas dunkler ist - und das selbst draußen - werden die Fotos einfach nur großer Mist. Wenn Ihr also Tipps für mich habt, immer her damit!

Was soll ich sagen - die Bilder machen mich nicht glücklich, so grau in grau und nicht richtig scharf (und ich gucke wieder so skeptisch), aber ich zeige sie Euch trotzdem. Während der Fotos gab es bereits Regen und beendet wurde das "Shooting" schließlich von einem bösen Gewitter... Auf einen erneuten Versuch Bilder zu machen, hatte ich schlichtweg keine Lust.

Für Fadenkäfer* habe ich ja bereits ein paar Mal Schnitte auf Herz und Nieren getestet. Letztens fragte mich Carolin, ob ich auch Ihren neuen Overall probenähen möchte. Ehrlich gesagt musste ich da erstmal etwas überlegen. Obwohl Overalls ja im Moment voll im Trend liegen, habe ich mich ehrlich gesagt gefragt: Ein Overall? Für mich? An anderen sieht das ja immer klasse aus, aber an mir?

Und dann hatte ich auch gleich noch den Stoffverbrauch im Kopf. Der Poststreik sorgte ja dafür, dass hier wochenlang nichts ankam, also auch keine Stofflieferung, auf die ich schon eine Zeit lang wartete. Es ist zwar nicht so, dass ich keine Stoffe daheim habe (ich würde lügen, wenn ich etwas anderes behaupten würden, denn ääääh - ein paar sind es ja schon...), aber für mich ist die Auswahl da zwischen all den Kinderstoffen eher eingeschränkt - erst recht für so ein Projekt.

Also geguckt, gestöbert, überlegt und gestückelt. Und schließlich einen Overall genäht.

Overall Alea von Fadenkäfer

Overall Alea von Fadenkäfer

Overall Alea von Fadenkäfer



Die verwendete Spitze am Oberteil ist aus einer alten Bluse meiner Oma entstanden, die immer so lieb ist und fleißig für mich aussortiert, bevor ihre Kleidung (zum Teil gaaaaaanz alte Stücke) in die Altkleidersammlung kommt. Einen kleinen Reststreifen gepunkteten Jersey fand sich auch noch und mit viel Glück (gut, dass ich so kurze Beine habe klein bin) habe ich auch noch genügend schwarzen Jersey für die Hose gehabt.

Der Schnitt "Alea" ist übrigens wirklich sehr vielseitig nähbar. Ob aus Baumwolle oder Jersey, alles ist möglich. In kurz, in lang, mit Halsring, als Bandeau oder mit Trägern - der Fantasie sind mal wieder keine Grenzen gesetzt. Da ich allerdings keine "kurze Hosenträgerin" bin, wurde es bei mir lang und ganz klassisch. Und jetzt gleich noch etwas Werbung hinterher: Wer ganz schnell ist, bekommt den Schnitt im Moment sogar noch mit einem zweiten neuen Ebook von Fadenkäfer - dem Cardigan "Bea" - gratis dazu und zwar hier*.

Und auch wenn mir das Ergebnis inzwischen wirklich ganz gut gefällt, so bin ich doch immer noch skeptisch, ob so ein Overall wirklich etwas für mich ist.

Liebste Grüße,
Katja

PS: Um noch mal auf die Kamera zurück zu kommen: Ich bin immer dankbar für Tipps und lerne gerade was das Fotografieren angeht gern dazu. Wer mag mir denn mal erzählen, was Ihr so nutzt und was Euch bei der Kamera wichtig ist? Welche Einstellungen nehmt Ihr bei so einem Wetter?

*Dieser Post enthält Werbung

Verlinkt bei: RUMS, Outnow

Kommentare:

  1. Wie hättest du denn auch gucken sollen bei dem Wetter? Aber eigentlich musstest du strahlen bei dem tollen Outfit, sieht Klasse aus!!!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    der Overall steht dir sehr gut :-)
    Viele Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Outfit! Und Fotoschwierigkeiten kenne ich nur zu gut ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. Super schick! !!! Steht dir so gut!!!!! Und klassisch mag ich sehr, sehr gern. Ach, und nun erkenne ich dich sogar bei unserem Treffen. Toll. Fürs Fotografieren habe ich zum Glück meinen Mann. Der zaubert das immer für mich. Da bin ich also keine Hilfe. Aber Deine Fotos sind doch gut. LG maika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich finde, du kannst den Overall auf jeden Fall tragen. Das sieht super aus.
    Noch viel schöner finde ich allerdings dein Bloglayout. Der Header ist wunderschön.
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  6. so ein nettes Shirt; toller schnitt und tolle Stoffe***lg barbara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,

    wie schön, dass wir die gleichen Gedanken haben ... denn exakt das Gleiche hätte ich auch gedacht, wäre ich für einen Overall gefragt worden zwecks Probenähen. Aber du hast mich stark überzeugt: dieser Overall sieht klasse aus! Außerdem mag ich deine Frisur immer und immer wieder. Also dachte ich mir jetzt, es ist mal an der Zeit, dir das zu schreiben. Sie steht dir ganz toll!

    Zu den Fotoproblemen ... wer kennt sie nicht. Ich überlege mal, was so meine Tricks sind und werde fleißig aus dem Nähkästchen plaudern ;0).

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katja,

    Auf den ersten Blick dachte ich, das ist Top und Hose, grins. Obenrum finde ich die Ausschnittlösung wunderschön und mit der Spitze, einfach nur wow.
    Eigentlich mag ich an Frauen keine Einteiler, weil mich das an Babystrampler erinnert. Und die Frauen die hier bei uns damit rumlaufen, find ich auch eher zum schmunzeln. Aber so dezent in schwarz, und mit der Optik eines Zweiteilers, sieht es toll aus und steht dir wieder hervorragend!
    Und ich mag deine Frisur so arg und würde am liebsten zum Frisör rennen, aber befürchte, bei mir wirkt das weniger schön, lach.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen