Donnerstag, 24. September 2015

Und noch ein Blazer

Meine Lieben, erst einmal Danke für Eure lieben Worte zu meinem Blazer. Bevor ich heut Blazer Nr. 2 zeige, möchte ich Euch gleich mal was loswerden. Vielleicht habe ich mich im letzten Post nicht gut ausgedrückt. Und zwar möchte ich Euch die Angst vor dem Schnitt nehmen, denn ich habe einige Anfragen erhalten. Traut Euch da ruhig ran! Es ist wirklich gar nicht so kompliziert, wie es aussieht. Klar, ein wenig Näherfahrung solltet Ihr schon mitbringen. Aber jeder, der bereits ein klein wenig Erfahrung mit Hoodies, Sweatjacken und Co. gemacht hat, schafft das auch! Wirklich! Die Anleitung ist super ausführlich beschrieben und in der schlichten Variante aus Sweat und ohne Futter benötigt Ihr dafür auch nicht länger. Dafür habt Ihr dann aber ein Kleidungsstück, was nicht jeder im Schrank hat :)

Die Bildergucker unter Euch werden sich jetzt erst einmal wundern. Ja, das bin nicht ich auf den Fotos ;). Aber es ist auch eine Katja - meine liebe Freundin Katja, die dort meinen Blazer trägt. Wenn man keinen Fotografen findet, muss man sich eben nach einem Model umgucken - ganz einfach, oder ;)?



Das Nähen an sich ist das eine, das Fotografieren das Andere... Ja, da wären wir mal wieder bei den lieben Fotos. Ich habe es ja schon hin und wieder erwähnt - es ist jedes Mal ein kleiner Akt für mich Fotos von mir zu machen... Und so habe ich es mir dieses Mal ganz einfach gemacht und meine Freundin im Blazer abgelichtet.



Dieser Blazer ist aus grauem Stretch-Twill genäht, hat anders als der erste einen Jeansjackenrücken und ist ebenfalls komplett mit Futterstoff gefüttert. Hier habe ich mich außerdem für die wirklich tollen Leistentaschen entschieden - lässt den Blazer irgendwie noch professioneller wirken (wer Angst davor hat, bei youtube gibt es dazu echt gute Videoanleitungen). Und ich habe hier dieses Mal zwei Knöpfe angenäht, weil ich es irgendwie passend fand.




Mein Model hat das richtig gut gemacht, wie ich finde und der Blazer steht ihr hervorragend! Manchmal muss man sich eben einfach nur zu helfen wissen ;). Das "Shooting" war übrigens sehr lustig. Es sind viele Bilder entstanden, die ich Euch zu gern gezeigt hätte :), allerdings war ich mir hier nicht so sicher, ob ich es mir dann nicht mit meiner Katja verscherzt hätte und wer weiß, vielleicht muss sie mir mal wieder als Model zur Seite stehen...

Wer übrigens noch sehen mag, wie der Blazer an mir aussieht, dem lass ich auch gern noch einen Schnappschuss da.




Den Schnitt bekommt Ihr hier*. Und nicht wie ich letzte Woche gesagt habe bis Größe 46, sondern sogar bis Größe 56.
Liebe Grüße,

Katja

PS: Und nicht vergessen - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht!

*Dieser Post enthält Werbung 
Verlinkt bei: RUMS

Kommentare:

  1. Auch dieser Blazer ist wieder ganz großartig geworden! Wenn ich doch auch nur eine Freundin zum Fotografieren hätte, dann könnte ich der Nähwelt die Bilder von mir ersparen :D
    Zum Glück kann man bei dir gleich zwei schicke Katjas bewundern ;)
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Wieder mal toll! Die schönen Knöpfe habe ich auch :-) Und deine Freundinn könnte deine Schwester sein, ihr seht euch echt ähnlich.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Wieder sehr fesch. Die Taschen und die Knöpfe, das schaut schon toll aus.

    AntwortenLöschen
  4. dein Blazer ist echt toll geworden***lg barbara

    AntwortenLöschen
  5. Toller Blazer!
    Und ihr seht Beide toll damit aus :-)
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Oh wow. Ist das toll. Ich hätte mich tatsächlich nicht angstfrei an einen Blauer getraut. Aber du machst mir Mut mit deinem tollen Teil. Vielleicht sollte ich doch mal. .. toll. Lg maika

    AntwortenLöschen
  7. Der Blaser ist wirklich sehr schön und er steht euch echt toll.

    AntwortenLöschen