Freitag, 11. März 2016

Mitgebsel? Mitgebsel!

Der Geburtstag meiner Kleinen ist ja nun schon ein paar Tage her, aber die Feier mit ihren Kitafreundinnen haben wir aufgrund von Krankheit erst kürzlich nachgeholt. Mein Gott war das aufregend. Für meine Maus, wie für mich! Es war das erste Mal mit ihren Mädels bei uns Zuhause und die Freude darüber war natürlich riesig. Sie war so aufgeregt, das könnt Ihr Euch nicht vorstellen - so süß!

Ich habe mir im vornherein natürlich einige Gedanken gemacht, was wir in den gemeinsamen Stunden Schönes machen können. Hätte ich mir alles sparen können - die Mädels haben ihre eigene Party gefeiert ;).

Und natürlich gab es ein kleines Mitgebsel für alle. Als ich das erste Mal von diesem für mich "neuen Trend" gehört habe, ist schon ein paar Jahre her und ich war ehrlich gesagt etwas erstaunt. Bei mir gab es noch kleine Preise für Spiele, die man gemacht hat. Süßes und sonstige Kleinigkeiten. Dass man jetzt aber inzwischen sogar Regale in Spielwarenläden prallgefüllt mit Mitgebseln für den Kindergeburtstag vorfindet, hat mich mehr als überrascht. Na ja, ich habe mich dann aber auch zu einem kleinen Mitgebsel "durchgerungen". Allerdings wollte ich etwas Praktisches, keinen Mist, der nach zwei Minuten in der Ecke landet. Und ich habe lange überlegt.

Waschlappen als Mitgebsel zum Kindergeburtstag

Geworden ist es dann ein Waschlappen mit dem jeweiligen Namen des Kindes, gefüllt mit Badeutensilien und Seifenblasen. So simpel, aber etwas, über das ich mich gefreut hätte - und meine Maus auch, weil sie eine kleine Wasserratte ist und das Badewasser immer eine Farbe bekommen muss. Ich glaube, dass das Geschenk auch bei ihren Freundinnen gut angekommen ist.
Und das Gute daran war, dass ich so gleich die Frotteereste vom Bademantel verwerten konnte. 

Wie händelt Ihr das? Gibt es bei Euch auch kleine Mitgebsel und wenn ja, interessiert mich natürlich brennend was? Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!

Habt ein schönes Wochenende und genießt die angekündigte Sonne!

Liebe Grüße,
Katja

Verlinkt bei: Meitlisache, Kiddikram, Freutag

Kommentare:

  1. Liebe Katja

    diese Mitgebselwelle war für mich auch ein ganz schöner Horror. Am Anfang bin ich auch kurz mitgeschwommen, aber dann abgestiegen oder ausgestiegen. Warum sollen denn alle mit (sinnlosem) Zeug überhäuft werden, obwohl ja eine Person die Hauptperson ist und es sowieso schon eine schöne Feier gibt!? So mach ich mir denn auch viele Gedanken darüber. Bei uns gibt es nun bei der Großen meist etwas, was die Gäste zusammen herstellen (z.B. mal ein Steckenpferd aus Holz oder ein Feenstab, die Geburtstage sind immer thematisch, der nächste was mit HUnd *grübel*), bei der Kleinen hab ich Beutelchen als Geschenk genäht plus ein paar Süßigkeiten/Nüßchen/Rosinchen/Edelsteinchen, die sie sich erspielt haben. Schön Waldorf ;) (glaub ich..). Dem Ganzen werden hier also seit einer Weile schon Grenzen gesetzt und in unserem Umfeld verhält es sich meist ähnlich. Beruhigend. Deine Mitgebsel finde ich bezaubernd. Die Idee schnapp ich mir für den nächsten Geburtstag der kleinen Mademoiselle.

    LIebe Grüße
    dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dörte,
      das beruhigt mich ja total, dass du hören! Danke für deine ausführlichen Worte! Den Geburtstag unter ein "Motto" zu stellen, finde ich super - das werden wir sicher nächstes Jahr auch machen, dieses Jahr war die Maus einfach noch zu klein. Die Idee gemeinsam etwas zu Basteln finde ich großartig - das werde ich mir vormerken!

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja,

    also das sind mal coole Mitgebsel! Ich bin ja auch nicht begeistert von diesem Trend. Muss man den immer was geschenkt bekommen? Zählt nucht das Beisammensein? Was bringen wir damit bei? Aber die Waschlappen sind persönlich und lange nutzbar. Finde ich super!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sehe ich das auch! Schließlich gibt man sich ja auch schon viel Mühe mit der Feier und verbringt ein paar schöne Stunden miteinander :). Und darauf kommt es ja an!

      Liebste Grüße,
      Katja

      Löschen
  3. Ich bin auch gerade "kreativ". Habe zu spät angefangen weil alle krank waren. Ich mag das auch gar nicht. Und die Dinger sind mein Horror, weil meine Kleine das Zuckerzeug nicht essen darf weil sie einen Neurodermitis Schub davon bekommt.
    Mein Motto ist Schmetterling dieses Jahr. Ich habe kleine Täschchen genäht (so wie die typischen Jute Taschen, nur in klein und schön farbig), den Namen draufgeplottet. Da kommt ein kleines Malbuch und ein Schmetterling rein mit nem Lolli drin. Das sieht dann aus wie ein richtiger Schmetterling. Da drauf schreibe ich "schön, daß Du da warst".
    Beschäftigung find ich auch immer schwierig. Ab einem gewissen Alter toben die ohne Ende. Da muss man eigentlich raus. Aber was draußen machen? Ich hab immer Angst, dass den anderen Kindern was passiert. Wir sind das ja gewohnt mit Strasse usw.. aber die anderen???

    AntwortenLöschen
  4. Oh, die sind ja zauberhaft. Darüber hätte ich mich such gefreut. Ich mag es auch immer sehr, wenn Mitgebsel mit Liebe geplant oder sogar gemacht sind. Und mir fällt das bei Partie mit Motto viel leichter. Unsere erste Mottoparty war damals zum Thema Märchen. Super dankbar das Thema. Da sprudeln die Ideen von allein. .. Ich bin gespannt, wie das bei euch in den kommenden Jahren so wird. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen