Dienstag, 25. Oktober 2016

An apple a day...

Oder: Wie der Apfel zum Akzent kam


Letztens stand das Mäuschen vor mir mit zwei Stoffen in der Hand: "Mama, nähst du mir daraus ein Kleid??? Biiiitte! Und ich brauche große Taschen." Ah ja, so sieht es also inzwischen bei uns aus. Es werden nun nicht nur die Stoffe von der kleinen Dame ausgesucht, es werden auch noch konkrete Wünsche geäußert. Ich erwische sie immer öfter dabei, wie sie "heimlich" in den Stoffen stöbert und sie dann ganz oft zum Spielen entführt, vorausgesetzt sie hält sie mir nicht unter die Nase und will sofort was Genähtes ;). Das finde ich immer sehr lustig.

Am besagten Tag stand sie mit einem petrolfarbenen Jersey (der ist natürlich BLAU! Es muss nur noch blau sein, am besten natürlich Elsablau... Gut, dass noch so ziemlich jeder Blauton als Elsablau durchgeht) und den Hamburger Liebe Äpfeln vor mir. Ich war total erstaunt, denn beide Stoffe passten sogar perfekt zusammen.

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer

Da habe ich es mir nicht zweimal sagen lassen und ihr daraus also ein Kleid genäht. Und weil der Schnitt schon fertig hier lag (hier bereits genäht) und außerdem noch große Taschen hat, habe ich mich für das Sweatkleid von Fadenkäfer entschieden. Das geht nämlich auch super aus Jersey. Dieses Mal habe ich allerdings anstatt einen Beleg ein Bündchen am Halsausschnitt angebracht. Für den Winter mit Hemdchen darunter finde ich das einfach besser. Außerdem habe ich auf den Tunnelzug verzichtet, die Taschenausschnitte etwas größer zugeschnitten und auch da ein Bündchen eingenäht.

Von Anfang an hatte ich einen Plott im Kopf, den ich auf das Kleid aufbringen wollte: "An apple a day...". Ihr wisst schon... Dazu habe ich noch einen passenden Apfel gebastelt.
Passte einfach perfekt zum Stoff. Und so schlichte Schriftzüge mag ich ja gern und sie gehen zudem ganz fix :). 

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer



Das Entgittern und Aufbügeln habe ich dann allerdings zwischen Tür und Angel gemacht. Und ja, was soll ich sagen? Das musste wohl bestraft werden... Denn es hat sich doch tatsächlich ein Überbleibsel vom Entgittern eingeschlichen, was ich nicht bemerkt habe. Ich habe hier nämlich Flock verwendet und da sieht man es ja nicht ganz so gut, weil immer noch was von den Fluseln auf der Folie hängen bleibt. Jedenfalls hat ein p im Apfel jetzt einen Akzent bekommen, weil ich nicht richtig hingeguckt habe. Ich glaube, es war das Innenleben des e's... 

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer



Im ersten Moment habe ich mich echt richtig über mich geärgert. Beim zweiten Blick fand ich es aber fast schon wieder witzig. Ich habe noch kurz überlegt, ob ich meinen Entferner für Flexfolie ausprobiere, den ich mir nach meinem ersten misslungenen Plottversuch gleich bestellt hatte. Den Gedanken habe ich dann aber schnell wieder verworfen. Das Zeug ist zwar wirklich gut und löst Flexfolien ohne Probleme, allerdings bleiben auch mal ein paar Farbspuren, vor allem bei Rottönen, und das fänd ich jetzt noch schlimmer als den verirrten "Akzent". Da er sich ja wirklich perfekt über das p eingefügt hat, sieht es doch auch fast aus wie gewollt, oder? Kann ich das so lassen? Was meint Ihr?

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer


Die Fotos sind übrigens ganz spontan in New York entstanden. Teilweise habe ich sie im botanischen Garten in Queens gemacht. Der Maus ist ja immer noch total egal, wo es in den Urlaub hin geht. Hauptsache Mama und Papa sind da und haben viel Zeit. Und Blumen kann man schließlich überall pflücken ;). Allerdings muss ich sagen, dass der botanische Garten ansonsten nicht unbedingt einen Besuch wert war, zumindest nicht zu dieser Jahreszeit.

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer


Die Bilder am Wasser sind im Flushing Meadows Corona Park in Queens entstanden. Der Park wurde anlässlich der Weltausstellung im Jahr 1939/40 angelegt und ist vor allem durch die jährlich dort stattfindenden US Open bekannt. Bei einer kleinen Pause hat das Mäuschen dort richtig aufgedreht und ich fand die Bilder zu süß, als dass ich sie euch vorenthalten wollte. Deshalb gibt es heute auch ein paar mehr Bilder als sonst, auch wenn ihr gar nicht viel von New York seht... Schön war's!

Sweatkleid Kids von Fadenkäfer



Sweatkleid Kids von Fadenkäfer


Das hole ich aber bald nach - versprochen. Der Beitrag musste etwas warten, weil uns nicht nur eine fiese Erkältung, sondern auch viele Rennereien inkl. kurzem Krankenhausaufenthalt aufgrund meines Bandscheibenvorfalls etwas aus der Bahn geworfen haben... Nun bin ich aber optimistisch, dass es - hoffentlich - schnell bergauf geht. Und dann gibt es auch bald mehr von New York zu sehen!

Machts gut und liebe Grüße,
Katja 


Stoff: Simply Apples von Hamburger Liebe, gekauft bei Stoffwelten 
Schnitte:  Sweatkleid Kids von Fadenkäfer
Verlinkt bei: Plotterliebe Creadienstag, HoTDienstagsdinge, Kiddikram 

Dienstag, 18. Oktober 2016

Puh - echt jetzt!?

Welche Mama kennt diesen Gedanken nicht? Ich hatte ihn in den letzten Monaten ziemlich oft. Puh, echt jetzt schon wieder diskutieren, dass die Gummistiefel nicht zu 30 Grad Außentemperatur passen. Puh, echt jetzt schon wieder streiten, weil es zum Frühstück keine Gummibärchen geben wird. Puh, echt jetzt schon wieder den Bock aushalten, weil Mama meint, dass die Schuhe verkehrt herum angezogen sind. Puh, schon wieder zu spät zur Arbeit kommen, weil das Kind noch aussuchen muss, was es anzieht (und das dann natürlich auch noch falsch herum anziehen will). Puh, echt jetzt schon wieder Drama, weil Mama das Kleid von gestern noch nicht gewaschen hat. Puh, echt jetzt wieder Kullertränen, weil Mama den falschen Joghurt gekauft hat, der gestern aber unbedingt noch in den Einkaufswagen musste. Puh, echt jetzt schon wieder auf den Boden werfen, weil es nicht jeden Tag ein Eis geben kann. Puh, schon wieder Geschrei, weil das Kind Fernsehen will, obwohl draußen die Sonne lacht. Puuuuhh, echt jetzt?!!

 Shirt Fly von Fadenkäfer, Kopftuch Prinzessin Aleyna, Plott Emmapünktchen

 Shirt Fly von Fadenkäfer, Kopftuch Prinzessin Aleyna, Plott Emmapünktchen

Das könnte ich gerade noch ellenlang fortsetzen. Die Maus hat in den letzten Monaten ihre Grenzen richtig ausgetestet. Und mich damit manachmal ganz schön an meine Grenzen gebracht. Sie hat einen starken Charakter und eine Willensstärke, da könnte ich mir manchmal eine Scheibe von abschneiden. Ich hätte nie gedacht, dass solch Kleinigkeiten im Alltag das Kind zur anscheinend puren Verzweiflung bringen können. Dramaqueen ist da noch nett ausgedrückt. Von einer Sekunde auf die andere ist alles blöd und Mama macht mal wieder alles falsch.

Die Fotos sind übrigens bereits vor einigen Monaten entstanden, wie Ihr am blühenden Löwenzahn sehen könnt. Irgendwie sind die Fotos untergegangen, aber das hole ich heute nach, bevor es draußen richtig kalt wird. Denn das schlichte Fledermausshirt wird immer noch sehr gern getragen und macht sich auch mit Langarmshirt darunter perfekt für die kühlen Tage. Außerdem gab es schon lange nichts rotes mehr für die Maus auf dem Blog - das muss sich natürlich ändern ;-). Nicht, dass Ihr noch denkt, ich habe meine Liebe zu rot abgelegt :-).

 Shirt Fly von Fadenkäfer, Kopftuch Prinzessin Aleyna, Plott Emmapünktchen

 Shirt Fly von Fadenkäfer, Kopftuch Prinzessin Aleyna, Plott Emmapünktchen
Ich habe mir sagen lassen, dass es das typische Alter für großes Drama ist. Die letzten Wochen waren seit langem mal wieder recht entspannt - ich hatte fast vergessen, wie schön das sein kann. Und ich merke, wie viel wieder passiert ist bei meiner kleinen Großen. Denn sie geht jetzt in die große Gruppe in der Kita und das heißt natürlich, dass sie auch groß ist - ist klar, oder? Tatsächlich stellt sie gerade so viele schlaue Fragen, erzählt ungemein viel, was ihr durch den Kopf geht (natürlich am besten abends, wenn sie im Bett liegt und schlafen soll...) und beschäftigt sich intensiv mit vielen Kleinigkeiten im Alltag. Die Gedanken, die ihr durch den Kopf gehen, bringen auch mich immer wieder zum nachdenken.

Sie kann sooo eine Zicke sein, aber mindestens genauso süß. Aber manchmal habe ich einfach Tage, da bin ich froh, wenn das Kind im Bett ist und nach fünfmal rauskommen, Pippi machen, schnell noch was Trinken endlich etwas Ruhe einkehrt. In diesem Sinne: Puuhh - echt jetzt! Und danke an Emma Pünktchen für diesen passenden Plott :).

Liebste Grüße,
Katja


Stoffe: Vichykaro von Alles für Selbermacher
Schnitt: Shirt Fly von Fadenkäfer, Kopftuch Prinzessin Aleyna
Plott: Little Puhbug von Emmapünktchen
Verlinkt bei:
 Plotterliebe Creadienstag, HoTDienstagsdingeMeitlisacheKiddikram

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Kuschelhoodie

Wenn es draußen hersbtlich wird, bekomme ich immer das ganz starke Verlangen nach richtig gemütlicher Kleidung zum Einkuscheln. In weiser Voraussicht auf diese Zeit habe ich mir vor ein paar Wochen ganz tollen Stricksweat bei Frau Tulpe gekauft, dessen Verarbeitung noch ungewiss war. Aber der Stoff lachte mich nur so an, dass ich nicht widerstehen konnte.

An einem der ersten wirklich kühlen Abende in diesem Jahr, packte mich dann das Verlangen, dass ich mir unbedingt etwas Bequemes nähen muss. Und so ist aus dem Schnitt Paula von Bienvenido Colorido* ganz spontan ein neuer Lieblingshoodie entstanden. Ohne irgendwelchen Schnickschnack, ganz simpel, genau mein Ding.

Hoodie Paula von Bienvenido Colorido aus blauem Stricksweat von Frau Tulpe

Hoodie Paula von Bienvenido Colorido aus blauem Stricksweat von Frau Tulpe
Der Stoff ist von Struktur und Farbe so toll, dass er ganz ohne zusätzliche Highlights wirkt. Was ich besonders klasse finde, ist dass er sich von beiden Seiten vernähen lässt. Deshalb habe ich den Stoff bei den schönen Taschen, das Bündchen sowie die Kapuzeninnenseite auch einfach auf links vernäht. Ich liebe es, wenn Stoffe farblich wunderbar zusammen passen und noch besser ist, wenn man sich wie hier nicht mal um einen passenden Kombistoff kümmern muss :-).

Hoodie Paula von Bienvenido Colorido aus blauem Stricksweat von Frau Tulpe

Hoodie Paula von Bienvenido Colorido aus blauem Stricksweat von Frau Tulpe
Die Kapuze mag ich besonders gern, da sie perfekt sitzt. Da der Stoff recht knapp bemessen war, konnte ich sie allerdings nicht im Bruch zuschneiden. Durch die Struktur des Stoffes fällt die Nahtkante vorn aber kaum auf und stört mich von daher nur wenig. Die tollen Taschen im Schnitt laden regelrecht dazu ein, die Hände ganz tief in den Hoodie zu verkraben - bei meinen ständig eiskalten Händen genau das richtige :-).

Hoodie Paula von Bienvenido Colorido aus blauem Stricksweat von Frau Tulpe

Kombiniert mit einer Wohlfühljeans ist es das perfekte Outfit für bereits jetzt schon recht kühlen Tage - so gemütlich und lässig, dass ich es gerade am liebsten jeden Tag tragen würde. Und ich muss mir unbedingt noch eins, zwei oder mehr solch bequemer Pullis nähen.

Liebste Grüße,
Katja

Stoffe: Stricksweat von Frau Tulpe
Schnitt: Paula von Bienvenido Colorido bei Farbenmix erhältlich
Verlinkt bei: RUMS

*Der Schnitt wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.

Dienstag, 11. Oktober 2016

Maritime Fold Over für's Schwesterherz

Ihr Lieben! Vielen Dank für eure lieben Worte zu meinen letzten Posts. Ich habe mich riesig gefreut, auch wenn ich noch nicht geantwortet habe. Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht gesehen, dass wir eine kleine Familienauszeit in New York genossen haben. Seit Samstag sind wir wieder zurück - mit vielen Eindrücken und Fotos. Wenn ich die Zeit zum Sichten der Bilder gefunden habe, schreibe ich dazu auf alle Fälle noch einen Beitrag! Nun aber erst mal zum heutigen Werk. 

Wenn sich die Schwester eine Tasche von mir wünscht, kann das auch schon mal länger dauern. So sehr, wie ich selbstgenähtes Taschen auch liebe, genauso lang schiebe ich es immer ellenlang vor mir her... Warum auch immer. Dabei gibt es so viele Taschenschnitte, die ich noch nähen mag.

maritime Tasche nach dem Schnitt Fold over von Hansedelli aus Anker- Stoff von Frau Tulpe

Nun hatte das Schwesterherz aber Geburtstag und das habe ich endlich zum Anlass genommen, um den bereits lang hier liegenden Taschenschnitt Fold Over von Hansedelli zu nähen. 

Der Schnitt ist recht fix genäht und ist durch die schräge Klappe trotzdem besonders hübsch anzusehen. Die Klappe wird normalerweise nochmal aus einem anderen Stoff genäht, also unterteilt, wo sie später umgeklappt wird. Ich hatte aber den tollen roten Ankerstoff von Frau Tulpe hier liegen und wollte ihn nicht unterbrechen. Die Anker haben es mir gleich angetan - so ein schöner Rotton und dann noch mit Ankern - was will das maritime Herz mehr?! 

maritime Tasche nach dem Schnitt Fold over von Hansedelli aus Anker- Stoff von Frau Tulpe

Die Beschaffenheit des Stoffes ist einfach perfekt für Taschen, weil er so schön fest und trotzdem angenehm weich ist. Das wusste ich ja bereits von meiner Kurventasche, wo ich den Jack- und Flossestoff vernähen durfte. Kombiniert habe ich den Stoff auf Wunsch der Schwester mit schwarz aus Kunstleder von Stoff & Stil. Einzig der kleine Anker am Reißverschluss dürfte noch als kleiner Hingucker an die Tasche, damit der Stoff auch schön wirken kann.

Das Innenleben besteht übrigens aus rotem Vichykaro und enthält eine Reißverschlusstasche sowie eine aufgesetzte Tasche, damit auch alles gut verstaut ist. Ich habe aber im Geburtstagsgeschenke-Stress ganz vergessen Fotos davon zu machen.

maritime Tasche nach dem Schnitt Fold over von Hansedelli aus Anker- Stoff von Frau Tulpe


Fold over von Hansedelli

Meine Schwester hat sich jedenfalls riesig über ihre neue Tasche gefreut und sie gleich letzte Woche mit in den Urlaub nach Mallorca genommen. Und wenn ich mir die sonnigen Urlaubsbilder so angucke, bekomme ich gleich wieder Fernweh und mag auch in die Sonne - sofort! Wo passt eine maritime Fold Over denn besser als an den Strand??

Liebe Grüße,
Katja

Stoffe: Anker-Stoff von Frau Tulpe, Kunstleder von Stoff & Stil  
Schnitt: Fold Over von Hansedelli 
Verlinkt bei:  HoT, Dienstagsdinge, creadienstag