Mittwoch, 8. Februar 2017

Wiederholungstäter und erster Versuch

Wenn ich einen Schnitt immer und immer wieder nähen könnte, dann ist es wohl die Else. Da stehe ich nicht allein da, ich weiß. Ist er doch so wandelbar und sitzt einfach gut. Vier Elses habe ich mittlerweile im Schrank und trage sie alle sehr gern. Und ich werde wohl weiter Wiederholungstäter bleiben, die zahlreichen Varianten sind schließlich noch nicht durchgenäht.

maritime Else von Schneidernmeistern

maritime Else von Schneidernmeistern
Wo ich aber echt zum Spätsünder gehöre, ist die Verwendung von Snappap. Das habe ich bisher noch nie benutzt, dafür aber immer wieder und wirklich überall bewundert.
Das "vegane Leder" gehört in der Nähwelt ja inzwischen dazu, wie die Kordel zum Hoodie, und ist nicht mehr wegzudenken. Ich wollte es schon längst mal ausprobieren, habe es aber wie gesagt immer wieder verschlafen.

maritime Else von Schneidernmeistern

maritime Else von Schneidernmeistern
Und so kam es, dass mir der liebe Weihnachtsmann, alias Janin von Kirschsüß, ein paar Proben zum Testen zusandt. Einfach so, als lieben Weihnachtsgruß und damit ich es auch endlich mal probieren kann. Wie lieb, oder? Ich habe mich natürlich riesig gefreut und gleich voller Euphorie eine Else aus maritimen Ankerstoff zugeschnitten. Wozu passt Snappap denn besser als zum Maritimen?

Mit dem Vernähen hat es dann aber doch noch etwas länger gedauert. Ich habe schon ewig nicht mehr so lange an einem Kleidungsstück wie diese Else gesessen. Irgendwie habe ich es immer nur etappenweise geschafft daran zu arbeiten. Erst lag das Kleid zusammengenäht da, dann habe ich mich irgendwann mal an die Kapuze gesetzt und alles zusammengenäht. Schließlich konnte ich mich nicht entscheiden, ob ich einen Gummizug oder Tunnelzug einnähe. Dann fehlten eigentlich nur noch die Armbündchen und das Säumen, aber die Lust dazu fehlte irgendwie. Und das, obwohl ich mich eigentlich schon riesig aufs Tragen gefreut habe.

maritime Else von Schneidernmeistern
maritime Else

Na ja, nun ist sie fertig: meine maritime Else! Und ich kann sie Euch heute endlich präsentieren. 

Mit einem kleinen Streifen Snappap von 5 x 15 cm kann man ganz schön viele Highlights setzen, wie ich finde. Gefällt mir optisch sehr gut. Von der Haptik bin ich allerdings noch nicht so angetan. Ich finde das Snappap recht hart und hatte schon bei Instagram nachgefragt, ob es nach ein paar mal waschen noch weicher wird. Aber da gehen die Meinungen ja anscheinend doch auseinander und ich werde es wohl selbst testen müssen. Ich habe das Snappap vor dem Aufbringen gewaschen, geknetet und gebügelt. Noch ist es aber ziemlich steif. Außerdem hätte ich die Kanten der Ösenverstärkung etwas abrunden sollen, so ist es mir etwas zu spitz. Wie sind Eure Erfahrungen mit Snappap? Könnt Ihr mir noch Tips zur Verarbeitung geben? 

Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Ergebnis. Der Jersey ist recht dünn, so dass diese Else recht großzügig ausfällt, aber ich mag es ja gern etwas lässiger. Und endlich habe ich mal an eine Variante mit Kapuze gemacht, die es übrigens als Freebie bei Schneidernmeistern gibt. Danke dafür! Beim nächsten mal würde ich dafür jedoch festeren Stoff wählen, ich glaube sie fällt dann besser.

Maritime Grüße,

Kommentare:

  1. Else geht immer, am besten in jeder Farbe aus allen Stoffarten ;-) Steht dir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Else kann ich noch gar nicht. Das Kleid ist wunderschön und steht Dir toll! Natürlich bin ich schon des Stoffes wegen voreingenommen;-). Und lustig ist ja auch, dass auch noch Andere Snappap erst für sich entdeckt haben. Ich nehme es auch noch gar nicht lang zum Nähen, finde es aber gar nicht schlecht, weil es etwas dünner als Leder und Kunstleder ist. Gerade zum Ösen verarbeiten bin ich da manchmal froh. Ganz lieben Gruß Verena

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    ich war mit Snappap auch spät "dran". Aber so wirklich begeistert bin ich nicht. Es ist steif, wie du schon sagst und es sieht auch aus wie Pappe. Ich verarbeite lieber Leder als Hingucker.
    Es grüßt die Ziegenmama

    AntwortenLöschen
  4. Ja, eine Else geht immer, der Meinung bin ich auch. Deine gefällt mir richtig gut. Ich habe Snappap für mich noch garnicht entdeckt. Habe es noch nicht einmal in der Hand gehabt, weiß also garnicht, wie es sich anfühlt, geschweige dann vernähen läßt. Aber ich bin sicher, das kommt noch!
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid sieht fantastisch aus - ich würde es glatt kaufen :) :)

    AntwortenLöschen
  6. Snappap habe ich auch gerade erst entdeckt und experimentiere damit rum - ich habe es bedruckt als Labels, mal sehen ob es hält ;)
    Das Gummi ist eine gute Idee, habe hier auch noch ein Kleid liegen das wäre genau die Lösung.
    Lg, Anke

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön! Die Details machen das Kleid so richtig besonders! Aber auch der Stoff ist sehr toll.
    Alles Liebe,
    Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Oh toll. Und die Snsppapp-Highlighta mag ich sehr. Wirklich weich wird das bei mir auch nicht. Aber ein Hingucker ist es allemal. Ich drücke die Daumen, dass es bald nicht mehr so kalt hier ist ubd du die Else gut ausführen kannst. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen