Mittwoch, 4. April 2018

Crop Top mit Glitzerstern

Wenn ich in den letzten Wochen wieder einen neuen Begriff dazu gelernt habe, dann ist es wohl „Crop Top“. Ich muss zugeben, dass ich bis dato noch nie was davon gehört habe. Nun weiß ich aber, dass es die Bezeichnung für ein bauchfreies Shirt, einen Pulli oder auch ein Top ist.

Zum Leidwesen meiner Eltern habe ich es in meiner Jugend natürlich auch getragen. Meine Oma würde sagen „Alles kommt wieder“. Und da hat sie wohl recht, denn diese Crop Tops sind aus der Mode gerade nicht wegzudenken und man sieht sie tatsächlich wieder überall. Wenn man den Begriff bei Google eingibt, kommen unzählige Shirts und Shoppingmöglichkeiten. Wer hätte das gedacht?!



Ihr seht hier heute eine jugendfreie Variante mit einem Top darunter. Das Crop Top ist eine Möglichkeit im eBook von Ruffle & Puff, dass es seit Kurzem bei Rosarosa* gibt. Natürlich findet Ihr darin auch eine „normale“ Länge sowie verschiedene Möglichkeiten des Saums. Der Schnitt ist generell wunderbar wandelbar und lädt mit Rüschen und Co zum Spielen ein.







Ich habe mich für die coole Crop Top Variante entschieden und damit komplette Resteverwertung betrieben. Der cremefarbene Sommersweat hat gerade noch für die Kapuzenvariante (gibt es übrigens als Freebie) gereicht. Auf Wunsch einer einzelnen kleinen Dame habe ich auf den Pulli einen kleinen Stern mit Wendepaillette aufgenäht. Auch wenn ich es erst fast zu „nackig“ fand, gefällt mir ihre Wahl inzwischen sehr gut. Das Sternchen passt nämlich super zu den tollen Glitzerbündchen mit dem zarten Rosa und ich hatte schnell das fertige Outfit im Kopf.





Als der Pulli dann fertig war, war ich aber plötzlich gar nicht mehr so überzeugt davon ein altrosa Shirt zum Drunterziehen zu Nähen, wie ursprünglich geplant. Irgendwie fehlte mir einfach etwas Kontrast. Beim Durchsehen der Restekiste landete schließlich der schwarz-weiß-gestreifte Jersey unter dem Rollschneider und macht sich perfekt. Auch hier durften noch mal Wendepailletten ihren Platz finden und so ist wohl auch ein neues erstes Sommershirt im Schrank eingezogen. Das Shirt „Meow“* gibt es ebenfalls wie die Kapuze als Freebie und kleines Dankeschön von Christina an ihre treuen Kunden im Shop zum herunterladen.






Um das Outfit zu komplettieren habe ich übrigens eine Biggi von Feefee aus Jeansjersey genäht. Den Schnitt mag ich im Moment sehr gern. Ist es nicht einfach nur eine „langweilige“ Leggings, sondern wirkt je nach Stoffwahl wie eine richtige Hose und damit gleich irgendwie angezogener ;).

Und mit diesem Frühlingsoutfit verabschiede ich mich für diese Woche auch schon wieder. Wir werden die ersten Sonnenstrahlen ausgiebig nutzen und viel Zeit draußen verbringen.


Liebe Grüße,
Katja


Schnitte: Ruffle & Puff als Crop Top von Rosarosa*, Shirt Meow von Rosarosa* (Freebie), Kapuzenfreebie, Leggings Biggi von Feefee
Wendepailletten: Stern und Herz von Wunderpop
Stoffe: Sommersweat in creme von Swafing, Streifenjersey aus meinem Restefundus, Jeansjersey aus dem Nähstoffreich
Verlinkt bei: AfterWorkSewing, Made4Girls, Kiddikram, kostenlose Schnittmuster, neues Schnittmuster


*Die Schnitte wurden mir im Rahmen des Probenähens von Rosarosa zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.

1 Kommentar:

  1. Liebe Katja ,

    Dein neuer Beitrag mit den blauen Kleidchen war ja schon total süß, und da meinte ich bereits, deine Maus sieht so groß aus. Aber HIER! OMG, ist sie lang geworden und in dem Outfit sieht sie garnicht mehr nach Kleinkind aus!

    Ich hoffe dir mit Murmel geht es gut. Ich drück meine Daumen.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen